Nachfolgende Informationen aus dem Jahr 2005 wurden von Lukas Raabe geschrieben, bzw zusammengetragen

——————————————————————————–

Wieder zwei Kreisrekorde durch Ofener Athleten

Brake/Norderney/Ofen (LR) – Am vergangen Samstag fanden in Brake die Regionalmeisterschaften der Schüler A und B im Mehrkampf und über die Langstrecken statt. Über 100 Meter der Schüler A gab es zwischen Martin Kluge und Lukas Raabe ein spannendes Rennen das Martin mit einer persönliche Bestzeit von 12,3 sec mit einer zehntel Sekunde für sich entscheiden konnte. Auch Robert Ziemann erwischte einen guten Tag und verbesserte gleich drei seiner persönlichen Rekorde. Über die Langstrecken gab es durch zwei Ofener Startern auch gleicht zwei Siege. Judith Baron verbesserte ihren eigenen Kreisrekord um fast 30 Sekunden auf sehr gute 7:37,9 Minuten. Über 3000 Meter gewann Lennart Baron in 12:36,7 Minuten seine Altersklasse.

Am Sonntag fand auf Norderney der 5te Norderney Marathon statt. Über die Halbmarathondistanz gingen Jan Onkelbach, Lukas Raabe und Trainer Andreas Ulferts an den Start. Für Lukas und Jan war es der erste Lauf über die 21,1 Kilometer lange Strecke. Lukas verbesserte gleich auf Anhieb den Kreisrekord auf 1:46:21 Stunden. Aber auch Jan blieb mit seiner Zeit von 1:49:52 Stunden deutlich unter der 2 Stunden Schallmauer.

***

Pressemitteilung vom 11.09.05

Ofener Leichtathleten mit erfolgreichem Wochenende.

Westerstede/Ofen(LR) – Am vergangenen Wochenende fanden in Westerstede die Kreismeisterschaften sowie die Regionsmeisterschaften im Mehrkampf und über die Mittelstrecken statt. Über die 2000 Meter lief die erst 11 Jährige Judith Baron 8:07.8 Minuten und konnte sich damit den Regionsmeistertitel sichern. Dies gelang auch der ein Jahr jüngeren Katharina Schang über dieselbe Strecke in 8:47.0 Minuten. Katharina überzeugte auch im Weitsprung mit neuer Bestleistung von 3.75 Meter. In der Altersklasse M9 konnte sich Till Isemann den Kreis- und Regionsmeistertitel im Mehrkampf sichern. Über 1000 Meter lief Christopher Schang in 4:03.1 Minuten eine neue Bestzeit. Aber auch in den älteren Altersklassen zeigten die Athleten ihr potenzial. Franziska Schang erreichte im Hochsprung mit 1.48 Meter einen neunten Platz in der Niedersächsischen Bestenliste. In einer super Form präsentierte sich auch Martin Kluge. Er verbesserte gleich drei seiner persönlichen Rekorde. Seine beste Leistung des Tages war der Sprung über 1.60 Meter im Hochsprung, womit er sich in seiner Paradedisziplin endgültig in der Niedersächsischen Spitze festsetzen konnte.

***

Pressemitteilung vom 04.07.05

Erfolgreiches Wochenende für die Ofener Leichtathleten.

Am letzten Wochenende standen für die Ofener Leichtathleten gleich zwei Wettkämpfe auf dem Programm. Am Samstag waren die Ofener Schüler beim Blockwettkampf in Stuhr aktiv. Hier gab es mehrere persönliche Rekorde unter anderen durch Lennart Baron der sich im Hochsprung auf 1.30 Meter steigern konnte. Auch Lukas Raabe war im Blockwettkampf aktiv. Er verpasste im Block Lauf die Qualifikation für die deutschen Mehrkampfmeisterschaften nur um wenige Punkte. Lukas konnte vor allen durch seinen 2000m Lauf überzeugen den er in 6:42.94 Min mit einem Vorsprung von einer Minute auf den zweiten Platz gewinnen konnte. Des Weiteren überzeugte Mareike Oldemeinen die über 80 Meter Hürden mit 16.3 sec eine sehr gute zeit lief. Bereits einen Tag später stand für die Ofener Athleten der nächste Wettkampf auf dem Programm. Bei dem DLV Mehrkampfabzeichen in Friedrichsfehn gab es für die Ofener Athleten gute Leistungen durch Till Isemann der seine Altersklasse mit großem Vorsprung gewinnen konnte. Bei den C-Schülern konnte Darian Wiegand gleich bei einen seiner ersten Wettkämpfe überzeugen. Er gewann die Altersklasse M11 unter anderen durch 8.2 Sec über 50 Meter. Des Weiteren überzeugte Hanna Koutonou durch 7.8 sec über 50 Meter. Aber auch im Hochsprung gab es wieder gute Leistungen der Ofener Athleten. Franziska Schang schaffte das erste Mal die Schallmauer von 1.40 Meter und konnte den Hochsprung der Schülerinnen damit gewinnen. Dies gelang auch Martin Kluge der mit 1.54 Meter seinen persönlichen Rekord, um genau einen Zentimeter steigern konnte.

***

Pressemitteilung vom 19.06.05

Ofener Athleten holen 17 Titel

Bad Zwischenahn/Ofen LR – Bei den Kreismeisterschaften der Schüler/innen in Bad Zwischenahn konnten die Athleten des TuS Ofen einmal mehr ihre gute Form unter Beweis stellen. Allen voran Martin Kluge der mit 1.53 Meter im Hochsprung das erste Mal in seiner Karriere über 1.50 Meter springen konnte. Auch über 100 Meter (13.2 sec) und im Weitsprung (4.69 Meter) zeigte Martin sein Potenzial. Allerdings war er nicht der einzige Athlet der überzeugen konnte. Auch Lena Koutonou (4.38 Meter im Weitsprung sowie 10.1 sec über 75 Meter), Franziska Schang (1.37 Meter im Hochsprung), Hanna Koutonou (3.63 Meter im Weitsprung) und Tomke Flottemesch (26.50 Meter im Ballwurf) konnten überzeugen und sich den Kreismeistertitel sichern. Auch bei den Staffeln gab es wieder spannende Rennen. Trotz einiger Probleme bei den Wechseln konnten sich die C-Schülerinnen Staffel (Tomke Flottemesch, Hanna Koutonou, Katharina Schang und Judith Baron) in 32.5 sec den Titel sichern. Auch die A-Schüler (Martin Kluge, Lennart Baron, Robert Ziemann und Niklas Flottemesch) sowie die D-Schüler (Christopher Schang, Aaron Raudonat, Eike Wiekhoff und Till Isemann) konnten sich die Titel in der Staffel sichern.

TuS Ofen Leichtathletik im Netz: www.ofen-athletics.com

***

Pressemitteilung vom 09.06.05

Ofener Leichtathleten erreichen 5 Titel bei Regionsmeisterschaften

Ofen/Wilhelmshaven/Delmenhorst – Auf ein erfolgreiches Wochenende können die Ofener Leichtathleten zurück blicken. Am Samstag fanden in Wilhelmshaven die Regionsmeisterschaften im Blockmehrkampf statt. Hier gab es durch Lennart Baron (Blockmehrkampf Lauf M14) und Martin Kluge (Blockmehrkampf Sprint/Sprung M14) zwei Titel. Martin Kluge konnte unter anderen durch 1,48 im Hochsprung überzeugen.

Bereits am nächsten Tag fanden in Delmenhorst die Regionsmeisterschaften der Schüler/innen D und C in den Einzeldisziplinen auf dem Programm. Hier gab es Titel durch Judith Baron (2:56,20min über 800m W11), Katharina Schang (1,17m im Hochsprung W10) und Felix Scheller (4:48,56min 1000m M7). Die 4*50m Staffel der Schülerinnen C (Judith Baron, Katharina Schang, Tomke Flottemesch und Hanna Koutonou) erreichte in einem großen Starterfeld einen sehr guten zweiten Platz. Mit ihrer Zeit von 31,58 sec konnten sich die vier Mädchen auch sehr gut in der Niedersächsischen Bestenliste platzieren.

***

Pressemitteilung für das TuS Ofen Vereinsheft

Die Leichtathletikabteilung im Sommer 2005

Die Leistungen der Leichtathleten sind in der letzten Zeit ausführlich in der Ammerländer Presse gewürdigt worden, und wer will kann sämtliche Ergebnisse der letzten fünf Monate auf unserer Homepage www.ofen-athletics.com nachlesen. Sie wird von Lukas ständig aktualisiert, was sie zu einer guten Informationsquelle für alles macht, das mit unserer Abteilung zusammenhängt.

Die Aufteilung in mehrere Gruppen im letzten Dezember hat den Nerven der Betreuer und damit der Arbeit gut getan. Wir sind jetzt in der Lage, schwierige Techniken wie Hochsprung oder den Anlauf beim Weitsprung auch einmal in kleinen Gruppen zu üben, was zu deutlich verbesserten Leistungen führen wird. Die Trainingsbeteiligung ist nach wie vor in allen Gruppen sehr hoch, so dass an jedem Freitag insgesamt 50 bis 60 Kinder und Jugendliche trainieren.

Leider konnten wir in diesem Frühjahr für die Jüngeren kein Trainingswochenende anbieten, da die berufliche Belastung der Gruppenleiterin dies nicht zuließ. Die Älteren verbrachten wieder eine intensive, spannende und fröhliche Woche in Dänemark auf der Insel Fünen.

In den Wochen vor und nach den Sommerferien finden alle Kreis – und Regionsmeisterschaften statt, für die wir uns eine rege Beteiligung wünschen. Für den September ist wieder unser vereinseigenes Sportfest geplant, an dem sich auch alle Kinder beteiligen können, die nicht der Leichtathletikabteilung angehören.

Vielleicht finden dann ja auch wieder neue Kinder den Weg zu uns – alle ab sechs Jahren, die Spaß am Laufen, Springen und Werfen haben, sind bei uns immer willkommen.

***

Pressemitteilung vom 22 Mai 2005

Ofener Läufer dominieren Citylauf in Nordenham

Nordenham/Ofen TuS Ofen – Mit dem Abschneiden beim Citylauf in Nordenham konnte der TuS Ofen mehr als zufrieden sein. In der Frauenkonkurrenz gingen die ersten drei Plätze an die Ofener Läuferinnen. Es gewann die C-Schülerin Judith Baron (22:28min) vor Franziska Schang, die sich mit ihrer Zeit von 23:43 Minuten den ersten Platz in der Niedersächsischen Bestenliste der Altersklasse W13 sichern konnte. Der dritte Platz ging an die C-Schülerin Katharina Schang die mit ihrer Zeit von 24:31 Minuten ebenfalls eine neue Persönliche Bestzeit laufen konnte. Zusammen mit Tomke Flottemesch haben die C-Schülerinnen ihren eigenen Kreisrekord um nur 14 Sekunden verpasst. Ebenfalls verpassten die A-Schüler ihre eigenen Kreisrekord und Niedersächsische Jahresbestzeit um wenige Sekunden. Die A-Schüler liefen in der Besetzung Martin Kluge (21:02min) Lennart Baron (22:16min) und Lukas Raabe der mit seiner Zeit von 19:47 Minuten ebenfalls persönliche Bestzeit laufen konnte. Auch Robert Ziemann konnte seine persönliche Bestzeit gleich um mehrere Minuten auf genau 27 Minuten verbessern. Ebenfalls konnte Niklas Flottemesch mit seiner Zeit von 28:56 Minuten durchaus zufrieden sein.

***

Pressemitteilung vom 02 Mai 2005

Ofener Mannschaft bricht Kreisrekord

Leer/Ofen – Bei den Regionsmeisterschaften in den Langstaffeln konnten die Ofener Leichtathleten erneut überzeugen. Allen voran die A-Schülermannschaft in der Besetzung Martin Kluge, Frederik Lohse und Lukas Raabe. Sie konnten den inzwischen 24 Jahre alten Kreisrekord des TuS Zetel von 9:30.8 min, um 4 Sekunden auf 9:26.43 min drücken. Mit dieser Zeit konnte sich die Mannschaft neben dem Bezirksmeistertitel auch Platz 6 der niedersächsischen Bestenliste sichern. Trainer Andreas Ulferts zeigte sich hocherfreut, da alle Athleten ihre persönlichen Bestleistungen um mehrere Sekunden verbessern konnten (Martin Kluge 3:15 min, Frederik Lohse 3:14 min, Lukas Raabe 2:55 min) Als nächstes möchten die Athleten ihren eigen Kreisrekord in der 3*5km Mannschaft verbessern. In Leer konnten sich auch noch andere Ofener Mannschaften platzieren: Einen dritten Platz gab es für die zweite A-Schüler Mannschaft in der Besetzung Lennart Baron, Niklas Flottemesch und Robert Ziemann in der Zeit von 12:43.6 min. Bei den A-Schülerinnen gab es in der 3*800m Staffel einen achten Platz für die Ofener Mannschaft in der Besetzung Mareike Oldemeinen, Luisa Minßen und Franziska Schang in der Zeit von 9:03.52 min. Auch die A-Schülerinnen konnten ihre persönlichen Bestzeiten teilweise deutlich unterbieten.

***

Pressemitteilung vom 17 April 2005

Ofener Läufer bricht Schallmauer

Raabe läuft über 1000 Meter unter 3 Minuten – Auch anderer Ofener Athleten konnten überzeugen.

Delmenhorst/Ofen – Beim Läufertag in Delmenhorst am 16.04.05 konnte der TuS Ofen einmal mehr überzeugen. Judith Baron (Jg. 94) konnte ihre persönliche Bestzeit über 800 Meter um 8 Sekunden auf 2:52.74 min verbessern. In ihren Lauf hielt sie gegen die teilweise 4 Jahre älteren Athletinnen sehr gut mit und wurde am Ende neunte. Über 1000 Meter konnte Lukas Raabe nach einem couragierten Lauf seine persönliche Bestzeit auf 2:58.78 Minuten drücken. Diese Zeit bedeutete neben neuen persönlichen Bestleistung nicht nur das brechen der magischen Dreiminuten Marke sondern auch die Qualifikation für die niedersächsischen Meisterschaften über diese Distanz. Auch Martin Kluge und Lennart Baron konnten mit ihren Zeiten von 3:21.42 min bzw. 3:35.80 min durchaus zufrieden sein. Nun versuchen die Ofener Läufer, mit diesen guten Zeiten im Rücken, bei den Regionsmeisterschaften am 30.04.05 in Leer den Kreisrekord über 3 x 1000 Meter des TuS Zetel aus dem Jahre 1981 zu brechen.

***

Pressemitteilung vom 22 März 2005

Ofener Rekordzeiten bei den Niedersächsischen Straßenlaufmeisterschaften in Otterndorf

Jeweils im März finden die Straßenlaufmeisterschaften über 10km an wechselnden Orten in Niedersachsen statt. In diesem Jahr hatte sich Otterndorf an der Elbe beworben, weil dort im Herbst die deutschen Straßenlaufmeisterschaften ausgetragen werden. Für den TuS Ofen gingen 4 Läufer/innen an den Start: In der Klasse W45 Veronika Werner sowie im Rahmenwettbewerb über 5km die 3 A-Schüler Martin Kluge, Frederik Lohse und Lukas Raabe. Veronika Werner konnte in 44:14 Min eine neue Bestzeit erzielen, die im Klassement einen hervorragenden 3 Platz bedeutete. Die 3 Schüler gewannen mit Einzelzeiten von 20:28 Min (Lukas Raabe), 21:12 Min (Martin Kluge) und 21:26 Min (Frederik Lohse) die Mannschaftswertung in 1:03:06 Min. Dabei konnten sie ihre Bestzeit vom Ofener Herbstlauf im letzten Jahr deutlich unterbieten und stellten zugleich einen neuen Kreisrekord auf.

***

Nordwest Zeitung vom 05 März 2005

Ofener Athleten beim Crosslauf in Heidmühle

Ofen/ MH – Zum 28. Mal wurde der Norwest-Crosslauf in Heidmühle ausgetragen. Bei eiskaltem Wind, ansonsten aber traumhaften Winterwetter, erzielten die Teilnehmer vom TuS Ofen gute Resultate. herausragend waren die Leistungen von Christopher Schang, Judith Baron, Franziska Schang und Lukas Raabe, die nach taktisch guten Läufen in ihren Altersklassen klar gewinnen konnten. Über einen zweiten Platz nur drei Sekunden hinter der Siegerin konnte sich Katharina Schang freuen. Dritte Plätze belegten Till Isemann und Lennart Baron. Bei den Senioren der AK 50 absolvierte Volker Raabe einen Doppelstart. Er wurde Erster über die Mittelstrecke und Zweiter über die Langstrecke.

***

Nordwest Zeitung vom 22 Februar 2005

Erfolge bei Meisterschaft im Crosslauf

Sandkrug/Ofen (mh). Mit einem großen Aufgebot von sieben Aktiven war der TuS Ofen bei den Niedersachsenmeisterschaften im Crosslauf in Sandkrug vertreten. Am erfolgreichsten waren die Frauen in der Altersklasse W 45. Hier belegten Veronika

Werner Platz zwei und Heide Kuck Rang vier. Veronika Werner kam nur vier Sekunden nach der Siegerin ins Ziel. Zum ersten Mal in der Klasse der männlichen Jugend B startete Jan Onkelbach, der über 3.600 Meter genau 15 Minuten brauchte. Bei den Schülern A gingen Lukas Raabe, Martin Kluge, Frederik Lohse und Lennart Baron an den Start. Die beste Platzierung erreichte Lukas Raabe mit Platz 13. Als Mannschaft belegten die Schüler einen sehr guten neunten Platz. Jetzt folgen für die Ofener die Crossläufe in Schortens und in Varel.

***

Nordwest Zeitung vom 03 Februar 2005

Ofener Leichtathleten bei den Crosslauf Regionsmeisterschaften und bei den NLV Hallenmeisterschaften erfolgreich

Am 22.01. fanden in Bösel für die Schülerinnen und Schüler die Regionsmeisterschaften im Crosslauf statt, an denen der TuS Ofen mit einer Mannschaft teilnahm. Die jungen Athleten konnten sich über 3 Meistertitel und zahlreiche weitere gute Platzierungen freuen. Bei den Schülern D brachte Felix Scheller das Kunststück fertig, in seinem ersten Crosslauf den 2. Platz zu erringen. Bei den Schülerinnen C gingen für Ofen Judith Baron und Tomke Flottemesch an den Start, die die Plätze 1 und 3 belegten. In der Schülerinnen Klasse B erreichte die stark verbesserte Anneke Oldemeinen den 6. Platz. Ein spannendes internes Laufduell lieferte sich bei den Schülern B Niklas Flottemesch und Tobias Scholz, das Niklas auf Platz 7 knapp gewinnen konnte. Bei den Schülern A belegten Lukas Raabe, Martin Kluge und Lennart Baron die Plätze 1, 2 und 7 und errangen damit auch die zum wiederholten Mal die Mannschaftsmeisterschaft bei diesem Wettbewerb. Nach diesem erfolgreichen Crosslauf sehen die Ofener Leichtathleten den weiteren Crossläufen dieser Saison mit großer Zuversicht entgegen.

Bereits einen Tag später stand für Lukas Raabe der nächste Wettkampf auf dem Programm. Er konnte sich im Oktober mit einem couragierten Lauf zum ersten für die NLV Hallenmeisterschaften qualifizieren. Lukas ging in Hannover über 3.000m an den Start, erreichte den 8. Platz und konnte mit 10:48 Min durchaus zufrieden sein. Auf Grund der schwierigen Laufverhältnisse in der Halle ist schon absehbar, dass er diese Zeit in der Freiluftsaison unterbieten wird.

***

TuS Ofen Vereinsheft Dezember 2004

Leichtathletik weiter im Aufwind

Die Leichtathletik ist immer eine Randsportart gewesen – beim TuS Ofen wächst die Gruppe der 6 – 20jährigen, die diese Sportart betreiben, ständig weiter. In der Schülergruppe tummeln sich jeden Freitag bis zu 40 Kinder, bei den Jugendlichen sind es zwischen12 und 20 Teilnehmer, die dreimal in der Woche trainieren. Dieser Anstieg der Teilnehmerzahlen verlangt den Trainern und Betreuern einiges ab. Ich bedanke mich deshalb an dieser Stelle besonders bei Katharina Gehring und Svenja Wegener, die sich trotz Berufsausbildung oder nahendem Abitur bei uns engagieren und bei Lukas Raabe, der in Notsituationen immer bereit ist, einzuspringen.

Bei dieser großen Menge an Athleten ist es klar, dass immer einige oder viele zu Wettkämpfen unterwegs sind. Ob Volks – oder Crossläufe, Hallenmeisterschaften, Regions- – und Kreismeisterschaften, Sportfeste – überall trugen sich die Ofener in die Siegerlisten ein. Viele Namen tauchen oft ganz oben auf. Das sind unter anderem Hanna und Lena Koutonou, Judith Baron, Franziska und Katharina Schang, Sabrina Kempff, Tomke Flottemesch bei den Mädchen und Till Isemann, Christopher Schang, Martin Kluge, Lennart Baron, Lukas Raabe bei den Jungen. Aber auch viele andere wie zum Beispiel Ramon und Robert Ziemann waren oft bei den Wettkämpfen dabei und konnten sich gut steigern.

Natürlich gab es Höhepunkte. Beim Kreiscross im Neuenburger Urwald goss es wie aus Eimern, so dass die tapferen Teilnehmer im Schlamm kaum noch zu identifizieren waren.

Die Jugendlichen verbrachten eine Woche in Dänemark im Trainingslager, und beim Herbstlauf des TuS Ofen trauten sich 30 Kinder auf die 5km Strecke, während die Älteren dafür sorgten, dass die Anmeldungen und die Auswertung perfekt funktionierten.

Ab November sind wir wieder überwiegend in der Halle zu finden, um uns im Wintertraining für die nächste Saison fit zu machen. Die gestiegenen Teilnehmerzahlen machen es notwendig, den Trainingsbetrieb anders zu organisieren, um den Interessen aller Kinder gerecht zu werden. Zusammen mit der Vereinsführung arbeiten wir an einer Lösung, damit in Zukunft diejenigen Kinder intensiver trainieren können, die es wollen und können und alle Spaß haben an dieser vielseitigen Sportart.

***

Nordwest Zeitung vom 18 November 2004

Ofener auf vorderen Plätzen

Ammerländer Schüler sind in Lingen erfolgreich

Für die Schüler A und B hat der Deutsche Leichtathletik-Verband den so genannten „Talent-Cross“ ausgeschrieben, eine Serie von mehreren Crossläufen. Das Finale findet im Rahmen der Crosslauf-Europameisterschaften in Heringsdorf, Mecklenburg-Vorpommern, statt. der Weg dorthin ist für junge Lauftalente über mehrere Qualifikationsläufe aber nicht leicht. Die erste Hürde überwunden haben Lukas Raabe und Martin Kluge vom TuS Ofen, die beim Emsland-Crosslauf in Lingen auf Platz zwei bzw. drei landeten und sich für die Niedersachsen-Ausscheidung in Syke qualifizierten. Ebenfalls am Start in Lingen waren Frederik Lohse und Jan Onkelbach, die Plätze im vorderen Mittelfeld belegten. Die schwierige Strecke in Lingen verlangte den Läufern alles ab. In Syke hängen die Trauben noch höher, aber die Ofener Läufer gehen hoch motiviert an den Start.

***

Nordwest Zeitung vom 6 November 2004

Ofener Athleten überzeugen bei Regionsmeisterschaften

A-Schülermannschaft läuft sich in die Niedersächsische Spitzenklasse – Viele persönliche Rekorde

Löningen. Sehr zufrieden können die Ofener Leichtathleten mit ihrem Abschneiden bei den Regionsmeisterschaften im Straßenlauf sein. Siege gab es durch Lennart Baron in der Altersklasse M13 in 22:57 Min., der damit knapp seine Schwester Judith Baron schlug, die in 22:58 Min. ihre Altersklasse W10 gewonnen hat. Ein weiteres Highlight gab es durch die A-Schüler Mannschaft, die sich mit ihrer Zeit von 1:02,28 Std. auf den vierten Platz in der Niedersächsischen Bestenliste lief. Die Mannschaft lief in der Besetzung Lukas Raabe (19:59Min), Martin Kluge (21:02 Min) und Frederik Lohse (21:26Min).Einen zweiten Platz gab es noch durch die erst 9jährige Tomke Flottemesch in 26:54Min. Herausragend auch die Leistungen von Anneke Oldemeinen, Timo und Marco Cramer, Robert Ziemann und Jan Onkelbach die alle ihre persönlichen Bestzeiten um bis zu 2 Min. verbessern konnten.

***

NLV Kreis Ammerland Friesland Homepage 08.09.04

Bei den Regionsmeisterschaften im Mehrkampf und in den Mittelstrecken überzeugte der TuS Ofen in voller Linie. Im Mehrkampf gab es durch Lena Koutonou und Lukas Raabe zwei dritte Plätze. Lena Koutonou bewies über 75m ihr Sprinttalent in 10,4 sec, womit sie knapp ihre Vereinskameradin Franziska Schang schlug. Bei den Schülerinnen W13 konnten Mareike Oldemeinen und Luisa Minßen vordere Plätze belegen. Über die Mittelstrecken gab es bei 5 Starter/innen 5 persönliche Rekorde. Über 800 wurde Franziska Schang in der Altersklasse W 12 in ihrem ersten Mittelstreckenwettkampf in 2:49min fünfte. Mareike Oldemeinen verbesserte ihren Rekord über 800 m über 10 sec auf 3:09min. Über die 1000 gewann der TuS Ofen beide Altersklassen, in denen Läufer gestartet waren. In der Altersklasse M13 gewann Martin Kluge in 3:26 min vor Lennart Baron in 3:32 min. In der Altersklasse M14 gewann Lukas Raabe in 3:05 min, womit er die NLV-Norm über diese Strecke erreicht hat.

***

Nordwest Zeitung 21.02.04

Ofener Crossläufer auf richtigem Weg

LANDESMEISTERSCHAFT Gute Platzierungen bei den Titelkämpfen in Hameln

OFEN/MH – Wieder einmal nach längerer Zeit mit einer größeren Gruppe bei den niedersächsischen Crosslaufmeisterschaften vertreten war der TuS Ofen.

Die Titelkämpfe fanden in Hameln statt. Dabei verlangte die anspruchsvolle Berg- und Talstrecke im Weserbergland den Aktiven alles ab.

Bei den A-Schülern konnte mit Lukas Raabe, Martin Kluge und Lennart Baron sogar eine Mannschaft gestellt werden. Das Team behauptete sich in dem Feld der niedersächsischen Spitzenläufer sehr gut und belegte Platz drei. In dem Feld von 50 Läufern kam Lukas Raabe auf Rang 12, dicht gefolgt von Martin Kluge.

Ann-Christin Lenk startete als Einzelläuferin bei den A-Schülerinnen. Sie erreichte in einem Feld von 60 Konkurrentinnen eine gute Platzierung im Mittelfeld. Volker Raabe erreichte in der Seniorenklasse Platz zehn. Auch hier gingen 60 Teilnehmer an den Start.

Ende Februar stehen die Bezirksmeisterschaften im Crosslauf auf dem Programm.

***

Nordwest Zeitung 08.11.03

Leichtathletik-Erfolge

Ofen/MH – Bei den Regionsmeisterschaften im Langstreckenlauf über 5km in Löningen gewannen in der Altersklasse Schüler B M12/M13 Lukas Raabe, Martin Kluge und Lennart Baron die Mannschaftswertung sowie die Einzelwertung. Bei den Schülerinnen waren über 5Kmdie Ofenerinnen Ann-Christin Lenk, Judith Baron und Tomke Flottemesch erfolgreich.

***

Nordwest Zeitung 19.09.2003

Ofener Schüler gewinnen Staffel

OFEN/MH – Beim Staffeltag in Wilhelmshaven waren drei Leichtathletik-Schüler vom TuS Ofen sehr erfolgreich. In der Altersklasse Schüler B gewannen Frederik Lohse, Lennart Baron und Lukas Raabe den Wettkampf über 3-mal 1000 Meter. Mit Einzelzeiten nahe an den persönlichen Bestzeiten (Frederik Lohse 3:46,4 min, Lennart Baron 3:47,1 und Lukas Raabe, 3:18,1) konnten sie den Staffellauf mit großem Vorsprung gewinnen. Das nächste Großereignis für die drei Jungen steht mit dem Ofener Herbstlauf am 3. Oktober an.

Wird geladen
×